DSGVO - Datenschutz-Grundverordnung und E-Mail Marketing

Was muss ich beachten, um E-Mail Marketing z.B. mit Klick-Tipp rechtlich sicher zu betreiben?

Informationspflicht

Wenn sich jemand über ein Opt-In Formular einträgt und seine E-Mail Adresse oder weitere personenbezogene Daten hinterlässt (Name, Adresse etc.) muss derjenige über Folgendes informiert werden:

  • Dass er ein Widerrufsrecht hat
  • Zu welchem Zweck die Datenverarbeitung erfolgt
  • wer der Verantwortliche ist

 

Wer sich z.Zt. ein Whitepaper zum Thema “DSGVO” bei Resmedia herunterladen will, sieht z.B. dieses Opt-In Formular.

Mit dem Formular und dem Anklicken der Checkbox

  • bestätigt man, dass man sich eintragen will und E-Mails mit den angegebenen Informationen erhalten möchte (hier: “Rechtsinfos und Angebot”). Damit ist der Zweck der Speicherung klar formuliert.
  • nimmt man zur Kenntnis, dass ein Widerrufsrecht besteht
  • erhält man die Info, wie man widerrufen kann (per E-Mail, Fax oder Post und durch einen Abmeldelink in jeder E-Mail)

Nach meiner Meinung reicht das aber noch nicht aus, um den Anforderungen der DSGVO zu genügen, denn es fehlt beispielsweise noch der Hinweis auf die zusätzlichen Informationen (z.B. über Löschung der Daten), ggf. mit einem Link zur Datenschutzerklärung und/oder AGBs.

 

… wir halten Euch auf dem Laufenden.

Quelle: res-media.net

Wichtiger Hinweis: Diese Seite enthält Informationen, die aus unterschiedlichen Quellen im Internet und von Rechtsanwälten stammen. Die Seite erhebt keinen Anspruch auf Korrektheit oder Vollständigkeit und bietet schon gar keine Rechtsberatung. Wer sich rechtlich absichern möchte, möge bitte einen Anwalt zu Rate ziehen, denn dafür sind Rechtsanwälte da.

Pin It on Pinterest

Share This
Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite zu verbessern und Werbung gezielt zu steuern. Mehr darüber und wie Sie Tracking deaktivieren können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK